Institut für Legastheniker-Therapie e.V.

ILT e.V. - Bödekerstr.42 - 30161 Hannover

Elternberatung

ist ein Bestandteil jeder Erst-Diagnostik. Die individuellen Lernschwierigkeiten Ihres Kindes werden erklärt.

  • das inhaltliche Fehlerprofil Ihres Kindes wird Ihnen vorgestellt
  • die Art, wie der unausweichliche Lernfrust die Lernprobleme des Kindes verstärkt. Manche Kinder schämen sich und möchten diese Leistungen lieber ganz meiden. Manche leiden gar unter psychosomatischen Folgeschäden.

Wir diskutieren mit den Eltern, wie sie die Lernmotivation ihres Kindes dennoch unterstützen und verbessern können.

In der Schule können Kinder mit Lese - Rechtschreibschwächen berücksichtigt werden. Manche Kinder brauchen dringend diese Rücksichtnahme, andere wollen nicht in der Klasse auffallen. Wir suchen mit den Eltern den hilfreichen Weg für das einzelne Kind.

Elternberatung ist zudem integraler Bestandteil der Einzeltherapie:

Die erste therapiebegleitende Elternberatung findet nach etwa 3 Monaten statt: wir stellen unsere Einschätzung dar, wie Ihr Kind die Therapie annimmt. Erfolge und Probleme, besondere Stärken des Kindes und die Umsetzung dessen in der Therapie werden diskutiert.

Die Möglichkeiten effizienter häuslicher Unterstützung werden in Augenschein genommen. Und erste Versuche einer realistischen, individuellen Einschätzung der Therapie-Dauer werden dargestellt.

Diese Art von Elternberatung findet im Weiteren in regelmäßigen, meist halbjährlichen Intervallen statt. Dabei bemühen wir uns immer wieder neu, die Rückschläge zur Kenntnis zu nehmen, die aus der bleibenden Leistungskonkurrenz in der Schule für die Kinder erwachsen.

Einen zusätzlichen Stellenwert

haben Elternberatungen von Kindern, deren Therapie durch das Jugendamt finanziell unterstützt wird. Hier bemühen wir uns um die saubere Sortierung folgender - für die Rechtslage wichtiger - Aspekt

  • Erfolge der Therapie
  • Weiterhin förderbedürftige Lernbereiche
  • Bleibende, weitere oder gar neue Probleme im sozialen Kontext
  • Negative Wirkungen der LRS auf die Schullaufbahn
  • Psychische Beschädigungen des Kindes durch das ganze Lernkonglomerat.

Vor den meist jährlichen Überprüfungsterminen der "Förderungswürdigkeit" der Kinder in den Jugendämtern stellen wir den Eltern anhand unserer Entwicklungsberichte die genannten Aspekten eingehend dar, um sie so für die Gespräche vorzubereiten.