Institut für Legastheniker-Therapie e.V.

ILT e.V. - Bödekerstr. 42 - 30161 Hannover

Wer sind wir?

Das ILT e.V. wurde 1988 als private und unabhängige Facheinrichtung zur Diagnose, Beratung und Therapie bei Lese- Rechtschreibschwäche gegründet. Ausgangspunkt unserer Gründung war die pädagogische Kenntnis: „jedes Kind kann Lesen und Schreiben lernen“ (jeder Erwachsene auch!) und das Motto der Begrüßungsseite:

Eine Legasthenie ist keine "Behinderung",
...aber sie behindert
in der schulischen Entwicklung
und in der Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit.

Junge

Die Ziele unseres gemeinnützigen Vereins sind:

  • Lese- und Rechtschreibschwächen von Kindern zu korrigieren. Die Lerntherapie im ILT führt Kinder zu einer Lese- und Rechtschreibkompetenz, die ihrer sonstigen intellektuellen Leistungsfähigkeit angemessen ist.
  • Lese- und rechtschreibschwache Kinder in ihrer Schullaufbahn zu unterstützen. Die Kooperation mit Eltern und Lehrern wirkt darauf hin, dem Kind - so lange es außerschulische Förderung braucht - die Konkurrenz im Schulalltag zu erleichtern.
  • Die Erkenntnisse der Institutsarbeit dafür zu nutzen, dass die Früherkennung von Lese- und Rechtschreibschwächen in der Schule verbessert wird.

Für das Profil unseres Instituts stehen unsere Mitarbeiter ein:

Sozialwissenschaftler, Pädagogen, Psychologen, Kommunikationswissenschaftler, Sozialpädagogen und Bildungsökonomen mit Universitäts - Abschluss (Doktor, Diplom, Magister), die zusätzlich eine Weiterbildung zum Legasthenietherapeuten / Lerntherapeuten für Deutsch abgeschlossen haben. Die entscheidende Grundlage unserer lerntherapeutischen Hilfe ist eine sprachwissenschaftliche Ausbildung der Therapeuten, die phonologische, orthographische und grammatische Kenntnisse der Schriftsprache umfasst. Mit diesem wissenschaftlich abgesicherten Modell der Schriftsprache können unsere Mitarbeiter die Lernschwierigkeiten der Kinder genau ihrem inhaltlichen sprachlichen Lernort zuordnen.

Freier Träger der Jugendhilfe

Logo Freie Jugendhilfe

Die Leistungen des ILT e.V. sind seit 2000 vom Niedersächsischen Landesjugendamt anerkannt. Das ILT ist Träger der freien Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII.

Mitglied im Paritätischen Niedersachsen

Paritätischer Wohlfahrtsverband

Das Paritätische Niedersachsen hat unsere Arbeit im Jahr 2000 überprüft und 2001 mit dem Kennzeichen "Sozialer Dienst mit Qualität" ausgezeichnet.

Die Jugendämter

von Hannover und den umliegenden Orten kooperieren mit unserem Institut, wenn es um die individuelle außerschulische Förderung von Kindern nach § 35a des Kinder- und Jugendhilfegesetzes geht. Diese Kooperation setzt immer die Anerkennung eines Kindes gemäß der Definition des § 35a im Einzelfall voraus.